Vorbereitungstreffen

Hier werde ich also über das Vorbereitungstreffen berichten.
Es fand am Sonntag, 26. Mai 2013 in Frankfurt statt und ging von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Dafür angemeldet hab ich mich schon im April, nachdem ich meine Gastfamilie hatte. Aber es kann eigentlich jeder zu dem Vorbereitungstreffen kommen, der sich für Au Pair angemeldet hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob man das Interview noch vor sich hat, schon freigeschaltet ist oder auch schon bald losfliegt.
Das Vorbereitungstreffen wurde von meiner Interviewerin geleitet und wie schon erwähnt ist sie wirklich sehr sympathisch, lieb und engagiert. Sie hat uns, ungefähr 50 Mädels, begrüßt. Dann haben sich die Returnees vorgestellt; das sind Au Pairs, die schon wieder zurück sind aus den USA und ihre Geschichte und Erfahrungen weitergeben. Jede hat ihren ehemaligen Wohnort auf einer USA Karte markiert und dann ging es weiter mit der Begrüßungsrunde. Da es unmöglich ist, dass sich jedes Mädel vorstellt, haben die Returnees immer vorgelesen: „Ich begrüße alle, die…“ Zum Beispiel dann: „…schon ihr Final haben.“ Oder: „…im Juni ausreisen. Oder „…mehr als zwei Kinder betreuen werden.“ Es sind dann immer alle aufgestanden, auf die es zutraf und man konnte sich schon ein gutes Bild von der Gruppe machen. Alle Juni-Mädels durften sich dann auch auf der USA-Karte markieren. Juhuu! 😀
Es folgte ein Power-Point Vortrag über so trockene Themen wie Versicherung, Visum, Kindergeld, etc. Wurde aber aufgelockert durch verschiedenste Geschichtchen der Returnees. Bei vielem hab ich auch gar nicht so aufmerksam zugehört, weil ich es schon hinter mir hatte (Visum zum Beispiel). Danach sind wir dann alle Mittagessen gegangen. Es gab Tortellini, Salat und ne Quark-Nachspeise. Da war es echt schön, dass man sich schon mit den Anderen unterhalten konnte. Die meisten hatten ihr Final halt noch nicht, aber war ja nicht schlimm.
Nach dem Mittagessen ging’s dann weiter mit der offenen Fragenrunde. Vorher hatte jede ihre wichtigste Frage aufgeschrieben, die Returnees haben die Fragen dann sortiert und die am häufigsten gestellten Fragen vorgetragen. Dann hat jede kurz was dazu gesagt und es ging weiter zur nächsten Frage. Dabei ging es hauptsächlich um Gastgeschenke, Steuern, Weiterreise innerhalb der USA, …
Danach gab es dann die Returnee-Runden. Jedes Returnee-Au Pair hatte einen oder mehrere Schwerpunkte und man konnte sich aussuchen zu wem man geht. In den einzelnen Gruppen haben dann die Returnees erzählt wie es in ihrem Jahr war, was sie alles erlebt haben und so. Natürlich konnte man da dann auch Fragen stellen.
Das war’s dann auch schon, es gab noch eine kurze Umfrage wie wir es fanden und dann die Verabschiedung von der Leiterin. Danach konnte man auch schon gehen.

Fazit: Ich kann es nur empfehlen, die Stimmung war super und die Informationen sind auch nützlich gewesen. Ich persönlich fand die Power-Point-Präsentation richtig gut und die offene Gesprächsrunde.

Es gab auch „Geschenke“:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s